Archiv für Krise

Von Wahn und Sinn von Managergehältern

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Leute, Nonsens, Politik, Wirtschaft with tags , , , , , , , , , on 16/03/2009 by 3tagebart

Nach einem Wochenende ohne bloggen, und trotzdem viel zuwenig Schlaf, will ich mich mal eben zurückmelden.

Heute morgen auf stern.de noch ein Beitrag zu lesen, bei dem es um Klaus Zumwinkel geht. Dieser hat sich nachdem er ja nicht mehr Oberaufseher bei der SnailMail ist, seine Pensionsansprüche auszahlen lassen. Zwanzig Millionen ist eine hübsche Stange Geld. Keine Frage.

Grundsätzlich finde ich es in Ordnung, wenn Manager mt viel Verantwortung, oder solche die viel Gewinn erwirtschaften, auch vom Erfolg der Unternehmen, die sie leiten, profitieren. Aber bitte nur dann, wenn sie auch bei Verlusten in die Pflicht genommen werden. Das ist bei jedem Familienbetrieb ja auch der Fall.

Tatsächlich aber besteht hier ein grobes Missverhältnis. Was vielleicht daran liegt, daß es inzwischen Konzerne gibt, die mehr Geld bewegen, als ganze Staaten. Wie sollte ein Manager als einzele Person hier geradestehen können ?
Außerdem kommen längst nicht alle Fälle von Missmanagement ans Licht. Oftmals bzahlt man eine Abfindung um die Person aus dem Unternehmen zu bekommen, aber weitere Schlagzeilen zu vermeiden. Schlechte Presse wäre ja Gift für den Aktienkurs.

Was nun aber aktuell geschieht ist folgendes: Zumwinkel ist zwar der Steuerhinterziehung schuldig verurteilt. Aber mit seinem Job hat das nichts zu tun. Und wenn es um seine Ansprüche geht, …so wurden diese vom Aufsichtsrat, als Vertretungsorgan der Aktionäre genehmigt.

Bei Bankmanagern wiederum liegt der Fall ähnlich wie bei deren Aktionären. Die Gewinne wurden maximiert, und aus dem Unternehmen in Privatvermögen überführt. Die Verlust jedoch, werden zur Zeit sozialisiert und auf die Allgemeinheit umgewälzt, die leider nicht soviel verdient hat, daß sie im Steuerparadies wohnen kann.

Hm, Da kommt die Nachricht doch gerade recht, daß Hoeneß, vom 1.FC Hollywood eine Extragebühr für Fussball, am liebsten über die GEZ, erheben würde. Warum soll den die Allgemeinheit noch mehr bezahlen ? Die Öffentlich Rechtlichen überweisen immerhin knapp 100Mio € jährlich an den DFB. Warum soll hier wieder die Allgemeinheit in die Plicht gnommen werden ?

Advertisements

Winnenden und die berechenbaren Medien

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Computer, Computerspiele, Leute, Politik with tags , , , , , , , , , , , on 12/03/2009 by 3tagebart

Ich hab ja extra gewartet, wie lange es dauern würde. Radio ffh hat es jetzt heute morgen kurz nach 08:00 Uhr geschafft. Der Zusammenhang zu Killerspielen wurde angedeutet. Tim K. habe CounterStrike gespielt. Geniale Recherche! Das taten zeitweise über eine Million Jugndliche auch.
Mein Tipp: Von der Leyen wird wieder mit diversen CSU-Vertretern nach einem Verbot von Computerspielen rufen.
Das die Polizei nun den Computer des Jungen beschlagnahmt hat, wird als Indiz gewertet, daß Computerspiele schuld seien. Die Beamten haben aber nach Hinweisen auf ein Motiv suchen, ohne zu sagen, daß sie nur seine Counterstrike-Erfolge checken wollen, fällt unter den Tisch.
Wie sagte der Beamte im Interview: „Wir werden uns das alles ganz genau anschauen. Sein Zimmer, seinen Computer und seine Kleidung.“
Waum sucht eigentlich niemand nach dem Auslösern für solche Katastrophen in der Bekleidungsindustrie ?
100% aller Amokläufer weltweit in den letzten Jahren waren angezogen ! Vielleicht ist ja auch was im Waschmittel…!?

Das Problem bei einem Amok-Lauf ist, daß er weder rational, noch logisch ist. Der Amoklauf stellt sozusagen die gewalttätige Variante eines Nervenzusammenbruchs dar. Wenn Eltern und Umfeld das nicht mitbekommen, wie sollte es der Nachbar ?

Ich will hier nichts verharmlosen, oder die Leiden der Betroffenen schmälern.

Ich möchte aber darauf hinweisen, daß meiner Meinung nach, die Politiker eben dieses tun, wenn sie nach Standardfloskeln greifen (Computerspieler, schlechter Schüler) statt einen Bericht der Polizei oder von mit dem Fall betrauten Gutachtern abzuwarten. Ach so, der Wahlkampf hat ja schon begonnen.

Selbstberufener Experte für Amokläufe kann ich auch sein.
Ich spiele Killerspiele, war im Schützenverein, habe Wehrdienst geleistet und dabei die Jäger- sowie die Wach- und Sicherungsausbildung erhalten.

Letzten Endes war es wohl wieder das Problem, daß eine Waffe im falschen Moment verfügbar war. Die Beretta des Vaters. Hier ist der Ansatz. Müssen Sportwaffen wirklich zu Hause gelagert werden ?

Mal ein unorthodoxer Vorschlag:
Hersteller von Waffen weltweit verpflichten sich, auf alle Waffen 100% Aufschlag zu berechnen -In jeder Vertriebsstufe und bei jedem Import und Export -, welcher in einen Fonds ließt, der weltweit Opfern solcher Vorfälle Unterstützung leistet. Sollte Geld überbleiben, wären da noch paar Minen in Afrika und im Nahen Osten zu räumen…
Dann gäbe es mehr Hilfe auch für Spätfolgen und mit Sicherheit weniger Waffen im Umlauf…

Update: Ebenfalls lesenswert zum Thema: von wolfrevo

Update2: Ebenfalls schwer lesenswert: Frederichormuth

Neue Wege aus der Krise

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Leute, Nonsens, Politik, Uncategorized, Wirtschaft with tags , , , on 04/03/2009 by 3tagebart

In Amerika gab es endlich mal einen neuen kreativen Vorschlag:
Hasch legalisieren und gleichzeitig hoch besteuern. Ob es dann wieder mehr Raucherzonen gäbe ?
Oder müssten sich dann Zigaretten- und Haschraucher die Plätze teilen ?

Zum Artikel einfach auf das Bild klicken.

We can believe in !

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Bilder, Computer, Politik, Wirtschaft with tags , , , , on 01/03/2009 by 3tagebart

…an Saab natürlich.
wie ich an anderer Stelle schon gesagt habe, fände ich es mehr als schade, wenn die Marke stirbt.
Das sehen andere offensichtlich genauso. Der eingetragene Verein der Saab-Retter findet sich hier:
http://www.rescue-saab.com/de/

Natürlich ist das eine emotionale Sache. Denn die meisten Pionierleistungen der Firma liegen schon lange zurück.
Trotzdem war die Firma immer für eine Überaschung gut. Und da mittlerweile schon die Flugzeuge von Saab (offensichtlich aus Solidarität) auf der Nase liegen, sollten wir dringend was tun.
Querdenker und Individualisten sind gefordert.
Gibt´s die hier ?

Krise zum Kaffee – Heute: Auto

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Computer, Wirtschaft with tags , , , on 28/02/2009 by 3tagebart

Ein interessanter Artikel zur aktuellen Kise auf dem Fahrzeugmarkt findet sich hier auf SPON.

Es wird gefordert mehr WEB2.0 in die Fahrzeugentwicklung zu übernehmen.
Beispielsweise die Netzuser aus mehreren Prototypen, die Variante auszuwählen, die letztlich in Produktion geht. Grundsätzlich ein interessanter Gedanke auch was zum Bleistift die Innenraumgestaltung betrifft.

Aber eines gab mir doch zu denken. Wenn ich meinen Googlemailaccount anschaue:
Da steht nach mehr als zwei Jahren immer noch „BETA“

Finanzkrise zum Kaffee

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Nonsens, Politik, Uncategorized, Wirtschaft with tags , , on 25/02/2009 by 3tagebart

Als es darum ging, ob der Staat angeschlagenen Banken helfen soll, machte das geflügelte Wort die Runde, nachdem Gewinne privatisiert, Verluste aber sozialisiert werden.
Verstaatlichung von Banken ist nun rechtlich möglich. Aber liegen die Staatlichen Einflußnahmen noch in der Entscheidungsfreiheit von Regierung, Parlament und ggf. Bundesrat ?
Hier mal ein interessanter Artikel dazu, bei wem die Bundesrepublik Deutschland ihre Schulden macht.

Bananenrepublik Deutschland !