Archiv für PR

Blogs, Anwälte im Internet und ein Beispiel für einen PR-Gau

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Computer, Leute, Politik, Wirtschaft with tags , , , , on 03/09/2009 by 3tagebart

„Deutschland, Deine Anwälte“ möchte man rufen. Und ich meine nicht den Vorreiter der Abmahnwelle, in den Heise-Foren. Um jenen ist es mittlerweile fast schon still geworden. Nein, ich meine aktuell diesen Fall:

Heise-News
Siehe auch -> Hier <- und -> Hier <-

Organe der Rechtspflege, sollen sie sein. Mal ehrlich, hätte man mir früher gesagt, wegen was man als Anwalt abmahnen darf, ohne daß ein Betroffener Kläger ein Mandat bei dem Anwalt hat – ich hätte Jura studiert. Mehr Verdienstpotential als Ärzte oder Zahnärzte.

Die Verklausulierungen die man mittlerweile bei ebay braucht, um rechtlich sicher zu agieren, sind auch so ein Punkt der zeigt, daß Recht nicht unbedingt etwas mit Gerechtigkeit zu tun hat. Siehe -> Hier <- und -> Hier <-

Oder wie im Falle des oben genannten Falles mit dem Grundgesetz und der freien Meinungsäußerung.
Stellt sich die Frage aus „1984“: Wer kontrolliert die Kontrolleure?

Advertisements

Blogging for live !

Posted in Alltäglicher Wahnsinn, Leute, Wirtschaft with tags , , , , , , on 17/03/2009 by 3tagebart

Interessanterweise bin ich heute über ein Jobangebot gestolpert, daß ich sehr interessant fand.

Sogar so interessant, daß ich beschlossen habe mich darauf zu bewerben.

Beschreibung:222-3246-1_bearbeitet-12

Da sucht eine Firma ausgerechnet mich, weil sie jemanden brauchen, der sich vorstellen kann, den ganzen Tag Blogs zu schreiben, zu lesen und zu moderieren. Den Firmenblog zu pflegen, vielleicht sogar von Fortschritten bei der Entwicklung oder der entsprechenden Forschungsergebnissen zu schreiben.
Nebenbei Öffentlichkeitsarbeit koordinieren und PR-Agenten nicht zu locker an der Leine halten.
Sicherlich spielt es eine gewichtige Rolle, daß ich etliche Erfahrung in diversen Netzwerken habe. Als Forenmod und Techie immer auch dabei am Basteln ebensolcher dabei war. Vom Verschieben diverser Treads, über das Erstellen passender Icons hin bis zu Grafiken für Gruppenseiten in Onlinespielen wie zum Beispiel Omega-Day sind Dinge, die ich genauso gemacht habe wie Mitarbeit und Content-Creation in Hobbycommunities.

Beweihräucherung:

Die gleiche diplomatische Ader, wie zum Moderieren in Foren braucht man auch für den Umgang mit den Vertretern der Presse. Das Nachfassen und Bewerten von Pressekontakten wiederum ist den Trackbacks und Kommentarfunktionen in Blogs nicht unähnlich.
Auch das Wissen um die Existenz alternativer Medien und Gruppen wie zum Beispiel Krawall ist sicherlich hilfreich. Eine zwanzigjährige Erfahrung im Umgang mit Computern und jahrelanger First-Level-Support sorgen für fundierte Kenntnisse in den gängigen MS-Office Anwendungen. Photoshop, Gimp, Dreamweaver sind Werkzeuge mit denen ich zwar durchaus sehenswerte Ergebnisse hinbekomme, bei denen das Einarbeiten noch nicht ganz so fortgeschritten ist, wie bei WordPress.

Die geforderten Englischkenntnisse sind vorhanden, wenn auch teilweise etwas angerostet, was aber lediglich ein Problem geringer Praxis ist. Lesen und Schreiben blieben fließend, wohingegen das Sprechen eben etwas holprig ist.
Da ich aber nahe dem Arbeitsort wohne, diesen Job unbedingt haben will, und trotz des männlichen Chromosomenpaares multitaskingfähig bin, bin ich eigentlich der ideale Kandidat der auch noch einen Führerschein Klasse III mitbringt.

Von ausreichend kreativem Wahnsinn, mich auf eine ungewöhnliche aber fordernde Stelle bei einer unorthodoxen Firma auf ebenso unorthodoxe Weise, vorbei an den gewünschten Kanälen zu bewerben, zeugt eben dieser Blogeintrag.

Aber alle anderen Qualifikationen, Zeugnisse, Arbeitsstellen und Lebenslauf gibts erst zum althergebrachten Vorstellungsgespräch.

In Vorfreude auf ein kommendes Bewerbungsgespräch verbleibe ich mit

freundlichem Gruß

3tagebart