IPads in Zukunft nur noch unter der Ladentheke?

Marken- und Patentstreitigkeiten zwischen Apple, Samsung und Motorola Mobility (Google) beschäftigen ja schon seit geraumer Zeit die Gerichte quer über den Globus.

Nun gibt es aus einer bisher eher wenig beachteten Richtung Gegenwind wür die Kultfirma aus Cupertino. So wurde vom einem Gericht in China der Verkauf von IPads untersagt. Und die Klagende Partei hat nun auch damit begonnen dieses Urteil umsetzen zu lassen. Allerdings ist dies ein in China offensichtlich komplizierter Vorgang, bei dem die jeweiligen Bezirksregierungen einzeln involviert werden müssen. Und nachdem scheinbar schon am 09. Februar die ersten eräte aus den Auslagen der Geschäfte beschlagnamt wurden, haben händler offensichtlich damit begonnen Ihre Bestände zu verstecken, wie SPON hier berichtet: -> Klick mich <-

Ob man die Situation der potentiellen Käufer mit den Kunden für Pornografie in manchen Staaten oder aber mit der von Alkoholkäufern während der Prohibition vergleicht sei jedem selbst überlassen. Man darf gespannt sein, wie der Rechtsstreit weitergeht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: