Von Blutwurst, Cronchinos und Austern

Allesamt sind diese in der Überschrift genannten Dinge
Nahrungsmittel. Wart ihr in letzter Zeit mal im Supermarkt? Selbst sogenannte
Billigmarken schaffen es diese Dinge appetittlich abzulichten
für ein Etikett. Das zum Kauf anregen soll. Lust machen.

Mich interessiert die grundsätzliche Antwort auf folgende Frage:
Kann man Genitalien (männlich wie weiblich) überhaupt
so fotografieren, daß sie nicht gleich aussehen wie „radioaktiv
Verstrahltes Gemüse aus dem Weltall“? (Zitat Walter
Moers) Ohne jetzt die Untiefen und Seichtgebiete deutscher Autoren
und Autorinnen näher zu Rate zu ziehen. Kann man sich einen nackten Mann im Dauerlauf vorstellen,
ohne daß das Bild vor dem inneren Auge gar lächerlich erscheint?

Nachtrag: noch etwas, wo ich eben drübergestolpert bin, und was ganz gut um Thema passt:
-> Link <-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: