Wahlgeschenke im Vergleich

Nein. Es soll hier nicht um Versprechungen der Parteien für den Fall des Wahlsieges gehen. Auch nicht um Vergünstigungen für diejenigen, die ihren Kandidaten die Stange gehalten haben. Also…Industrielle, Gewerkschafter und Promis, die sich in der Zeit vor den Wahlen durch breit kommunizierte Wahlempfehlungen hervorgetan haben. Viel subtiler. Ich meine die Bestechung (?) des Wahlvolkes selbst.
Vor einigen Tagen, wurde ich von einer CDU-Grupe angefallen. Ich erhielt eine Karte mit den wichtigsten Daten der Kandidatin und einen Kugelschreiber. In Orange. Mit CDU-Druck. Nutzen-Wert am Mittwoch nachmittag: 2 auf der 10er-Skala.
Montag morgen als ich aus der S-Bahn stieg fiel ich den Häschern des SPD-Kandidaten in die Finger.
Geschenk hier: Kandidaten-Karte und zwei Minibrötchen. Nutzen-Wert am Montag morgen: 4

Also wenn es nach den Bestechungsversuchen geht, liegt die SPD mit Kreativität und Nutzenwert vorne. Ach ja…
Grössere Geschenke darf sich das Wahlvolk nicht erhoffen, da solche Give-Aways nicht teurer als 1,- €uro sein dürfen. Schade eigentlich. ´nen neues Auto wäre auch eine Art sich meiner Stimme zu versichern…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: