Sarah Palin sieht sich von der Presse verfolgt

Politik zum Frühstükscappuchino…

Wie hier zu lesen ist, fühlt sich Palin offensichtlich ungerecht behandelt.
Nun sollte die Abtreibungsgegnerin, Mutter einer minderjährigen Tochter und Oma in Personalunion vielleicht mal drüber nachdenken, ob ihr die Presse etwas angedichtet hat, oder ob die Presse etwas nur öffentlich gemacht hat. Und keiner der Reporter hat sie genötigt, auf einen Robbenjagd-Ausflug mitzukommen.

Das die Dame im Präsidentschaftswahlkampf nicht gut wegkommen würde, hätte sie sich selbst ausrechnen können. Demokraten, speziell jetzt, da Obama kandidierte ziehen sehr viele junge Leute an. Und diese Generation ist nunmal gut vernetzt, so daß solche Fehltritte gleich weit bekannt werden.

später mehr…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: